ALexandre Tharaud Photo: Marco Borggreve
Alexandre Tharaud
Der französische Pianist Alexandre Tharaud fasziniert mit Virtuosität ebenso wie mit feinsinniger künstlerischer Reflexion. In seinem Recital mit einem weit gespannten Programm von eigenen Bach-Transkriptionen über Ravels «Miroirs» bis hin zum ebenfalls selbst arrangierten «Zauberlehrling» von Paul Dukas.
  • Beginn12. Feb. 2025 um 19:30
  • VeranstaltungsortTheater Chur

Alexandre Tharaud Klavier

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Eingangschor «Herr, unser Herrscher» aus:
Johannes-Passion, BWV 245*

Sicilienne aus: Flötensonate Es-Dur, BWV 1031*

Suite a-Moll, BWV 818a*
Prélude | Sarabande | Courante | Allemande |
Menuet | Gigue

Arie «Aus Liebe will mein Heiland sterben»,
aus: Matthäus-Passion, BWV 244*

Prélude, Allemande, Bourrée, Sarabande und
Gigue aus: Lautensuite G-Dur, BWV 996*

*Transkriptionen für Klavier von Alexandre Tharaud 42′

Pause 20′

Maurice Ravel (1875–1937)
Miroirs (1905) 30′
Noctuelles | Oiseaux tristes |
Une barque sur l‘océan | Alborada del gracioso |
La vallée des cloches

Paul Dukas (1865–1935)
L‘Apprenti-sorcier (Der Zauberlehrling), arrangiert
von Alexandre Tharaud (1897) 11′

Bach hat mit Ausdauer und grossem künstlerischen Erfolg fremde und eigene Werke transkribiert. Doch seit der «Originalklang» den Ton angibt, sind Transkriptionen obsolet geworden. Ein unantastbarer Urtext sowie ein historisch korrekter Klang werden nun eingefordert ‒ zum Glück aber nicht für Alexandre Tharaud. Ihm gelingt es, gewisse Eigentümlichkeiten der alten Instrumente und der damals vorherrschenden Aufführungspraxis mühelos auf den grossen Steinway zu übertragen. Seine Bach-Interpretationen zeugen von einer tiefen Einsicht in die historischen Dimensionen dieser Musik, und dennoch klingen sie wie Musik aus dem unmittelbaren Hier und Jetzt. Und was hier so grossartig gelingt, warum sollte es nicht auch beim beliebten Zauberlehrling von Dukas gelingen? Ein mitreissendes Virtuosenstück wie die reissenden Wasser in Goethes gleichnamiger Ballade. Zudem, dass Alexandre Tharaud ein kongenialer Ravel-Interpret ist, steht spätestens seit seiner Gesamtaufnahme aller Klavierwerke Ravels fest. «Dieser Künstler vermag es punktgenau, das Besondere dieses filigranen Klavierwerks herauszukristallisieren», urteilte die Fachzeitschrift Fono Forum. Damit ist eigentlich alles gesagt.

TICKETPREISE

Kat. I
CHF 72
Kat. II
CHF 55
Konzerte
Barbara Hannigan Conductor-SingerPhoto: Marco Borggreve
Nov, 1, 2024
ticket
CHF 72
ticket
CHF 72
ticket
CHF 72
ALexandre Tharaud Photo: Marco Borggreve
Feb, 12, 2025
ticket
CHF 72
klassik-forum-chur-kalender-Illustrationen Peter und der Wolf©Claves
Mrz, 21, 2025
ticket
CHF 10