Kian Soltani

Kian Soltani
Violoncello

Spätestens, seit Kian Soltani 2013 den Ersten Preis bei der International Paulo Cello Competition in Helsinki gewann, wurde die internationale Musikwelt auf den jungen Cellisten aufmerksam. Soltani stammt aus einer persischen Musikerfamilie und wuchs in Bregenz auf. Bereits mit zwölf Jahren begann er sein Studium an der Musikakademie Basel.

Es folgten Meisterkurse u.a. bei Wolfgang Boettcher, David Geringas, Peter Wispelwey und Antonio Meneses. Mit 19 Jahren gab er sein Debüt im Wiener Musikverein sowie bei der Schubertiade in Hohenems. Regelmässig war Kian Soltani Solocellist in Daniel Barenboims West-Eastern Divan Orchestra.

Seither konzertiert Kian Soltani als Solist mit den renommiertesten Orchestern. Allein in der Saison 2018/2019 debütierte er bei den Wiener Philharmonikern, beim Boston Symphony Orchestra, bei der Staatskapelle Berlin, beim London Philharmonic Orchestra, beim Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, beim Orchestre National de Lyon sowie beim National Symphony Orchestra Washington