Julia Lezhneva

Julia Lezhneva
Sopranistin

Die Sopranistin Julia Lezhneva erlangte mit 17 Jahren internationale Aufmerksamkeit, als sie den ersten Internationalen Elena-Obraztsova-Wettbewerb für junge Sängerinnen und Sänger gewann. Im Jahr 2007 eröffnete sie zusammen mit Juan Diego Flórez das Rossini Opera Festival in Pesaro und 2010 trat sie bei den Classical BRIT Awards mit einer Arie aus Rossinis La donna del lago auf.

Julia Lezhneva gastiert regelmässig bei namhaften Orchestern und arbeitet mit renommierten Dirigent:innen zusammen. 2018 gab sie als Morgana (Alcina) ihr Debüt an der Staatsoper Hamburg, wo sie danach als Rosina (Il barbiere di Siviglia) und 2021 als Poppea in einer Neuproduktion von Händels Agrippina auf der Bühne stand. Zu ihren weiteren Opernrollen zählen u. a. die Angelica in Vivaldis Orlando furioso, die Ersinda in Porporas Germanico in Germania, die Gildippe in Porporas Carlo il Calvo, Susanna und Barbarina in Mozarts Le nozze di Figaro, die Galatea in Porporas Polifemo sowie die Ermione in Händels Oreste und die Zerlina Mozarts Don Giovanni.

Julia Lezhneva ist Exklusivkünstlerin bei Decca Records. Im April 2017 erschien ein mit dem Concerto Köln aufgenommenes Soloalbum mit Arien von Carl Heinrich Graun, das mit dem OPUS Klassik 2018 ausgezeichnet wurde.