Bruno Cathomas

Bruno Cathomas
Schauspieler

In seiner über 30-jährigen Karriere spielte
Bruno Cathomas unter vielen namhaften Regisseuren: In den 1990er Jahren stand er beispielsweise bei Christoph Marthaler auf der Berliner Volksbühne und 1998 in der Baracke des Deutschen Theaters. 2004 spielte er ebenfalls unter Ostermeier beim Festival d’Avignon den Woyzeck und bei den Salzburger Festspielen Edward II. in der Regie von Sebastian Nübling. Im Sommer 2023 verkörperte er bei den Salzburger Festspielen die Rolle des Dicken Vetters in der alljährlichen Inszenierung des Jedermann. Zu seinen Film- und Fernsehrollen zählen verschiedene Auftritte im Tatort, in der Serie Der Bestatter oder in Filmen wie Kinder der Landstrasse (1992) oder Achtung, fertig, WK! (2013). Er arbeitet auch als freier Regisseur − in der Saison 2023/2024 inszeniert er ein zweites Mal an den Bühnen Bern und widmet sich Molières Verwechslungskomödie Amphitryon.

Seit der Spielzeit 2013/14 war Bruno Cathomas festes Mitglied im Ensemble des Schauspiels Köln. In der Spielzeit 2024/25 wechselt er nun zum Wiener Burgtheater.